Bauingenieurwesen

Im Profil: Tiefbau

Bild Autos im Tunnel

Ob Haus oder Straße: Tiefbau ist die Grundlage für jedes Bauvorhaben

Egal ob Abwassersysteme, Straßen- oder Schienennetz: Tiefbauunternehmen sind immer dann im Einsatz, wenn irgendwo gebaut wird. Aber wo hört Tiefbau auf und wo fängt Hochbau an? Wie unterteilt sich der Bereich und welche Jobs gibt es in der Branche? Hier erfahren Sie mehr dazu.

Definition: Was ist Tiefbau?

Beim Tiefbau handelt es sich um ein Teilgebiet des Bauwesens, das die Planung und Bebauung von bestimmten Vorhaben umfasst. Alles, was sich direkt auf oder unterhalb der Geländelinie (gleichzusetzen mit der Erdoberfläche) abspielt, fällt in den Bereich des Tiefbaus, alles darüber zählt dagegen zum Hochbau. Der Tiefbau ist häufig das Fundament des Hochbaus, etwa durch die Erschließung von Gelände oder durch die Errichtung von Kellern und Bodenplatten. 

Was sind die Grundlagen im Tiefbau und was gehört dazu?

Im Tiefbau gibt es verschiedene Fachbereiche, die sich auf unterschiedliche Bauweisen und Aufgaben spezialisieren.

  • Grundbau

Beim Grundbau geht es um die Legung von Fundamenten für jegliche Gebäude, etwa durch Bodenplatten oder Kellerwannen. Dazu gehört auch, durch genaue Planung und Berechnung des Bodens für eine maximale Sicherheit und Standfestigkeit zu sorgen.

  • Verkehrswegebau

Der Verkehrswegebau beschäftigt sich mit der Infrastruktur für Fußgänger, Kraftfahrzeuge, Schifffahrt und den Schienenverkehr. Dazu gehört der Ausbau von Straßen, Wegen, Schienennetzen und Verkehrsgewässern.

  • Kanalbau

Der Kanalbau bezieht sich auf unterirdische und geschlossene Kanäle wie beispielsweise Abwassersysteme. Auch der Rohrleitungsbau wird zu diesem Fachgebiet dazugezählt. 

  • Erdbau

Im Fachbereich Erdbau werden verschiedene Gebiete vereint: Das Ausheben von Baugruben, Modellierungen von Gelände, Flussverbauungen und den generellen Landschaftsbau.

  • Tunnelbau

Zum Tunnelbau gehört neben dem Bau von Eisenbahn- und Autotunneln auch der Ausbau von tiefergelegten Bauwerken wie Stollen und Schächten.

  • Wasserbau

Der Wasserbau spezialisiert sich auf Eingriffe im Bereich von Grundwasser oder Oberflächengewässern, etwa wenn auf einem Baugrundstück der Wasserspiegel des Grundwassers abgesenkt werden muss.

  • Spezialtiefbau

Im Spezialtiefbau stehen die besonders anspruchsvollen Bauvorhaben im Fokus. Diese benötigen aufgrund von schwierigem Untergrund oft besondere Fundamente.

  • Siedlungswasserwirtschaft

Um ein Gelände grundlegend bewohnbar zu machen, werden in der Siedlungswasserwirtschaft unterirdische Versorgungsleitungen mit Trink- und Abwasserrohren gelegt.

  • Brückenbau

Grundlegend wird der Brückenbau dem Tiefbau zugeordnet, je nach Bauart der Brücke kann diese Zugehörigkeit aber auch wechseln und dem Hochbau zugesprochen werden. Das kann vorkommen, wenn Brücken beispielsweise als Teil von Verkehrswegen überirdisch verlaufen. 

Wo wird Tiefbau eingesetzt?

Tiefbau wird für die Wasser- sowie Abwasserversorgung, der Legung von Fundamenten oder der Zugänglichkeit zu einem Baugrundstück benötigt. Ohne die genaue Planung und Vorbereitung durch die entsprechenden Tiefbau-Spezialisten kann kein Hochbau betrieben werden - beides funktioniert nur, wenn die Arbeit aufeinander abgestimmt ist.
Tiefbau wird überall dort benötigt, wo Gebäude, Brücken oder Straßen neu gebaut werden oder Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen zum Tragen kommen. Auch Bereiche, von denen man es im ersten Moment nicht erwartet, sind auf den Tiefbau angewiesen: Flussrenaturierungen, Windkraftanlagen oder je nach Vorhaben auch die Gestaltung von Gartenanlagen. 

Karriere im Tiefbau: Frühe Spezialisierung durch Ausbildung

Im Tiefbau spezialisieren sich die Auszubildenden schon sehr früh, da die zweijährige duale Ausbildung bereits in einem Fachgebiet erfolgt. Nach erfolgreichem Abschluss und dem Bestehen des schulischen Teils in der Berufsschule und dem Praxisteil im Unternehmen sind die Lehrlinge anschließend ausgebildete Tiefbaufacharbeiter:innen und haben die Befähigung, schwere Baumaschinen zu führen und Spezialmaschinen zu bedienen. Anschließend können weitere Fortbildungen erfolgen, um weitere und komplexere Arbeiten übernehmen zu können und in zusätzlichen Bereichen angestellt zu werden.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?
  • handwerkliches Geschick
  • Sorgfalt und Zuverlässigkeit
  • Umsichtig- und Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • gute Fähigkeiten in Mathematik, Physik und Technik
  • Hand-Augen-Koordination
  • räumliches Vorstellungsvermögen
Personalberatungen helfen bei der Fachkräfte-Suche

Gerade in der Baubranche sind gute Fachkräfte das A und O, Nachwuchskräfte oder kurzfristig die benötigten Experten zu finden gestaltet sich mitunter schwierig. Personalberatungen können dann durch ihre fachliche Expertise und ihrem großen Pool an Freelancern und passenden Bewerbenden den Unternehmen zur Seite stehen und qualifizierte Fachkräfte an sie vermitteln.

Wie sieht die Zukunft im Tiefbau aus?

Laut einer vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Untersuchung steigt der Umsatz im Tiefbau von Jahr zu Jahr relativ kontinuierlich, ab 2012 sogar stark. 2014 lag er bei etwa 28,291 Milliarden Euro, 2019 bei 41,388 Millionen Euro. Auch in Zukunft wird der Tiefbau die Grundlage für die Baubranche, die Infrastruktur und den allgemeinen Haus- und Gebäudebau sein, daher wird sich dieser Bereich voraussichtlich weiterhin gut entwickeln und auf Fachkräfte angewiesen sein. Die Digitalisierung in der Baubranche wird sich hier bemerkbar machen und dazu führen, dass sich durch den zunehmenden Einsatz von moderner Technologie und Software wie Building Information Modeling (BIM) bestehende Arbeitsweisen verändern werden.

Fazit

Ohne Tiefbau kein Hochbau und umgekehrt. Als Grundlage für nahezu jedes Bauvorhaben gliedert sich der Bereich in verschiedene Fachgebiete und bildet so ein vielfältiges und komplexes Arbeitsfeld. Im Tiefbau werden die Infrastrukturen zum Bau von Privat- und Bürogebäuden sowie dem Straßen-, Schienenverkehr und der Schifffahrt gelegt.

Fachkräfte für Hoch- und Tiefbau finden Sie ganz einfach bei uns. Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular oder reichen Sie direkt Ihr Suchmandat ein.

Teilen

Alle News