Freelancer

Voraussetzungen für die Selbstständigkeit: das müssen Sie wissen

Gewerbe, Steuern, Fachliches und Persönliches: Diese Voraussetzungen für die Selbstständigkeit sollten Sie erfüllen

Immer mehr Menschen sind daran interessiert, sich selbstständig zu machen. Schließlich gibt es inzwischen zahlreiche Berufsfelder, in denen Freelancer:innen genauso gerne gesehen sind wie Angestellte. Sowohl für Selbstständige als auch für Auftraggeber steigt die Flexibilität – wird in einem Unternehmen projektbasiert gearbeitet, eignen sich spezialisierte Freelancer:innen sogar oft besser für die Zusammenarbeit als die Suche nach neuen, festangestellten Mitarbeiter:innen. Gründer:innen profitieren neben der Flexibilität vor allem von der Abwechslung, die ihnen der Beruf bringt. Aber welche Voraussetzungen gibt es eigentlich für die Selbstständigkeit? Welche persönlichen und fachlichen Anforderungen gilt es zu erfüllen und wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Freiberufler:innen und Gewerbetreibenden? Wir geben einen umfassenden Überblick darüber und Tipps, wie Sie sich selbstständig machen können.

Freiberufler oder Gewerbe – die grundlegenden Voraussetzzungen für Ihre Selbstständigkeit

Im ersten Schritt gibt es einige grundlegende, organisatorische Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen. Hierbei handelt es sich um den unliebsamen Papierkram, den Sie zu Beginn Ihrer Selbstständigkeit nicht umgehen können. Aber keine Sorge: Wir bringen Licht ins Dunkel der Gründung eines Unternehmens!

Die Finanzierung der Selbstständigkeit

Bevor Sie mit Ihrer Arbeit als Selbstständige:r beginnen können, müssen Sie zunächst einmal Ihr Unternehmen gründen. Je nach Branche und Idee beginnen viele Menschen zuerst mit einem klassischen Einzelunternehmen. Hier benötigen Sie weder Startkapital noch sonstige finanzielle Voraussetzungen, um auf eigene Rechnung arbeiten zu können. Erst, wenn Sie mit Ihrer Geschäftsidee hohe Umsätze generieren oder sich mit Kolleg:innen zusammentun, kommen andere Unternehmensformen wie eine GmbH oder eine GbR ins Spiel.

Bei der Finanzierung Ihrer Selbstständigkeit geht es vielmehr darum, Arbeitsmittel und womöglich Räumlichkeiten zu organisieren und zu planen, wie Sie in der ersten Zeit Ihren Lebensunterhalt finanzieren, sollten die Einnahmen zu Beginn nicht ausreichen. Hier gilt: Je digitaler Sie arbeiten, desto weniger Ausstattung benötigen Sie. Als Softwareentwickler:in zum Beispiel reichen in der Regel einige Programme und ein guter Laptop aus, um in die Selbstständigkeit zu starten.

Die Anmeldung Ihrer Selbstständigkeit

Neben der Finanzierung Ihrer selbstständigen Tätigkeit müssen Sie sich auch um die offizielle Anmeldung dieser Tätigkeit kümmern. Hier kommt jetzt die große Frage ins Spiel: Benötige ich ein Gewerbe oder erfülle ich die Voraussetzungen für Freiberufler:innen? Diese Frage kann Ihnen am besten das Finanzamt vor Ort beantworten. Einige Berufe wie zum Beispiel der Beruf des Anwalts oder des Architekten gehören laut §18 EStG zu den sogenannten Katalogberufen und werden freiberuflich eingestuft. Grundsätzlich gilt: Sobald Sie Produkte verkaufen, benötigen Sie ein Gewerbe. Um ein Gewerbe anzumelden, reicht der Gang zum Gewerbeamt aus – oft finden Sie die Anmeldeunterlagen sogar bereits online. Sie zahlen in diesem Fall die Gewerbesteuer, die als Freiberufler:in nicht auf Sie zukommt. Als Freiberufler:in reicht zudem am Ende des Steuerjahres in Bezug auf die Buchhaltung eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) aus, während Sie als Gewerbetreibende:r eine Bilanz erstellen müssen.

So sieht es beim Finanzamt aus

Auch das Thema Steuern sollten Sie als Gründer:in nicht vernachlässigen. Je nachdem, wie hoch Ihr Verdienst schätzungsweise sein wird, können Sie zu Beginn von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machen, die Ihnen die Rechnungsstellung erleichtert. Hierfür dürfen Sie jedoch im ersten Jahr maximal 22.000€ und im Folgejahr maximal 50.000 € Umsatz erwirtschaften. Andernfalls fallen Sie in die Regelbesteuerung und müssen die Umsatzsteuer ausweisen. Grundsätzlich sollten Sie sich über folgende Steuern informieren:

  • Einkommensteuer
  • Gewerbesteuer
  • Umsatzsteuer

Gibt es Berufsverbände für Ihre Tätigkeit?

Gerade in der Baubranche gibt es zahlreiche Berufe, für die es einen gesonderten Berufsverband oder eine Kammer gibt – zum Beispiel die Architektenkammer für Architekt:innen. Informieren Sie sich, ob Sie verpflichtet sind, dieser Kammer oder dem Verband beizutreten und Abgaben zu zahlen. Hier sind Sie in der Pflicht, sich zu kümmern.

Fachliche und persönliche Voraussetzungen für die Selbstständigkeit

„Selbstständig bedeutet selbst und ständig“ – diese Aussage hören Unternehmer:innen immer wieder. Auch, wenn sie überspitzt ist, hat sie doch einen wahren Kern: Wer selbstständig ist, arbeitet gerade in der Anfangsphase oft mehr und sieht sich mit anderen Hürden konfrontiert als klassische Angestellte. Sind Sie sich noch unsicher, ob die Selbstständigkeit mit ihren Voraussetzungen der richtige Weg für Sie ist, vergleichen Sie doch einmal die Vor- und Nachteile der selbstständigen Arbeit gegenüber der Arbeit als Angestellte:r. Um sich selbstständig zu machen, sollten Sie auch fachlich und persönlich einige Voraussetzungen erfüllen:

Fachliche Voraussetzungen für die Selbstständigkeit

Um als Selbstständige:r erfolgreich zu werden, sind ausgezeichnete Fachkenntnisse unumgänglich. Besonders in der Baubranche müssen Freiberufler von Beginn an in der Lage sein, komplexe Aufgaben und Tätigkeiten zu übernehmen. Ein großer Vorteil gegenüber der Arbeit als Angestellte:r ist jedoch, dass Sie sich auf genau das Gebiet fokussieren und spezialisieren können, das Ihre Leidenschaft ist. Bringen Sie in einem Fachgebiet Expertenwissen mit, bieten Sie einen großen Mehrwert für Ihre Kund:innen. So können fachliche Voraussetzungen zum Beispiel erfüllt werden:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium
  • Berufserfahrung im Fachgebiet
  • Weiterbildungen und Fortbildungen
  • Auszeichnungen oder weitere Abschlüsse

Persönliche Voraussetzungen für die Selbstständigkeit

Auch zu Ihrer Persönlichkeit muss die Selbstständigkeit passen, damit Sie Erfolge verzeichnen können und vor allem glücklich mit Ihrem beruflichen Alltag werden. Für manche Menschen klingt die Arbeit als Selbstständige:r wie der Himmel auf Erden, für andere wiederum weniger interessant. Oft liegt das an den persönlichen Eigenschaften, die Gründer:innen mitbringen sollten:

  • Ehrgeiz
  • Selbstvertrauen
  • Disziplin
  • Leidenschaft für den Beruf
  • Führungsqualitäten
  • Flexibilität
  • Fähigkeit, sich in neue Projekte, Teams und Unternehmen einzuarbeiten

Selbstverständlich verfügen auch zahlreiche Arbeitnehmer:innen über diese Eigenschaften – Selbstständige benötigen sie jedoch oft in sehr hohem Maße. Schauen wir uns zum Beispiel die Disziplin an: Überlegen Sie sich, ob Sie sich vorstellen können, jeden Tag aufzustehen und sich an den Schreibtisch zu Hause oder im Coworkingspace zu setzen, anstatt in den Freizeitpark zu fahren – schließlich gibt es keinen Arbeitgeber, der Anforderungen an Sie stellt.

Wie kann ich mich selbstständig machen? Der Ablauf

Kurz zusammengefasst läuft die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit wie folgt ab:

Sie erstellen einen Plan und entwickeln eine Vorstellung von Ihren Zielen

Sie erstellen einen Businessplan

Sie prüfen Ihre Finanzen und schaffen nötige Arbeitsmittel an

Sie melden die Selbstständigkeit offiziell an

Sie führen Akquise und erste Aufträge durch

Gerade in der Bau- oder IT-Branche rutschen Angestellte jedoch oft unerwartet in die Selbstständigkeit – deshalb bestehen hier oft bereits erste Kunden, bevor der Start in die Vollzeit-Selbstständigkeit gekommen ist. Viele Arbeitnehmer:innen sind auch für einige Zeit nebenberuflich selbstständig tätig – in Absprache mit dem Arbeitgeber. Der große Vorteil daran ist, dass gerade zu Beginn weniger finanzielle Unsicherheiten bestehen.

Selbstständig in der Bau- oder IT-Branche – Wie gelange ich an Aufträge?

Um sich selbstständig zu machen, sind einige Vorbereitungen nötig: die Anmeldung beim Finanz- und Gewerbeamt, die Information über mögliche Verpflichtungen und Steuern oder auch der Ausbau der fachlichen Qualifikationen. Sind alle Voraussetzungen für die Selbstständigkeit erfüllt, bleibt jedoch am Ende selbstverständlich immer noch eine Frage: Wie finde ich Auftraggeber? Oder am besten noch: Wie finde ich Auftraggeber, die mich regelmäßig mit Projekten betrauen, sodass ich eine gewisse finanzielle Sicherheit und wenig Leerlauf während des Jahres habe? An dieser Stelle kommt einerseits gutes (Selbst-)Marketing, aber andererseits auch gutes Networking ins Spiel. Eine Website beispielsweise kann neue Kunden anziehen oder auch die klassische Mund-zu-Mund-Propaganda. Wir bei ambass agieren ebenfalls als Partner für zahlreiche Selbstständige aus der Bau- oder IT-Branche. Dabei stehen wir durch unser großes Netzwerk in regelmäßigem Austausch mit Entscheidungsträgern und wissen über Verfügbarkeiten, Interessen und somit über mögliche neue Aufträge schnell Bescheid. Wir bringen Sie mit Auftraggebern zusammen und sichern Sie so in Ihrer Selbstständigkeit ab. Gerne können Sie sich mit uns über aktuelle und kommende Projekte austauschen! Sie haben Fragen rund um die Freiberuflichkeit oder sind sich noch unsicher, ob die Selbstständigkeit der richtige Weg für Sie ist? Auch an dieser Stelle stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Nehmen Sie einfach über unser Kontaktformular Kontakt zu uns auf oder reichen Sie direkt Ihre Unterlagen ein. Wir freuen uns auf Sie!

Teilen