Gehalt, Benefits und Co.: Damit punkten Arbeitgeber bei Bewerbern 

Bei der Jobsuche steht längst nicht mehr nur das Gehalt an erster Stelle: Arbeitnehmer schauen heute mehr denn je darauf, was Unternehmen zu bieten haben. Wie sind die Kollegen, welcher Führungsstil wird verfolgt, und wie sehen die Benefits aus? Damit aus einem Unternehmen also ein guter Arbeitgeber wird, sind viele Kriterien zu erfüllen. Hier erfahren Sie, auf was es bei der Wahl des neuen Auftraggebers ankommt und worauf Sie achten sollten.

Woran erkenne ich einen guten Arbeitgeber?

Um den Arbeitnehmern ein attraktives und produktives Umfeld zu bieten, reichen der obligatorische Obstkorb und eine kostenlose Wasser-Flatrate nicht aus: Neben einem angemessenen Gehalt spielen Punkte wie Flexibilität, Sicherheit, Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen eine immer wichtigere Rolle. Ebenso, welche Hierarchien innerhalb eines Unternehmens gelebt werden und wie die Kommunikation zwischen verschiedenen Bereichen abläuft. Nicht nur die Unternehmen schauen sich die Bewerber eingehend an, auch die Kandidaten prüfen die Betriebe ganz genau passen die Leistungen zu den eigenen Anforderungen, stimmt das Tätigkeitsfeld und wie sieht es mit der Zeiteinteilung aus? 

Die wichtigsten Kriterien, die einen guten Arbeitgeber ausmachen, gibt es hier im Überblick:

  • Sicherheit

Die Miete muss überwiesen, die Kinder versorgt und das Auto abbezahlt werden. Und dann sind da natürlich noch die ganzen anderen Ausgaben. Wer sich dauerhaft um die eigene Existenzgrundlage sorgen und sich von einem befristeten Vertrag zum nächsten kämpfen muss, hat den Kopf selten richtig frei, um im Job 100% zu leisten. Ein gesichertes Angestelltenverhältnis schafft gegenseitiges Vertrauen, zeigt Wertschätzung und bedeutet eine gewisse Freiheit und Entlastung für den Arbeitnehmer.

  • Kommunikation und Kontakt

Regelmäßige Kommunikation sorgt dafür, dass Entscheidungen transparent sind und die Arbeitnehmer nicht aneinander vorbeiarbeiten. Unternehmen sollten ihren Mitarbeitern das Recht geben, ihren Arbeitsplatz in gewisser Weise mitzugestalten und konstruktiv dazu beitragen zu können, Strukturen zu verbessern. Dazu gehört auch, Kritik und Probleme ernst zu nehmen. Durch gegenseitiges Feedback auf sachlicher Ebene können beide Seiten so davon profitieren. Dabei ist Kommunikation auf Augenhöhe das A und O.

  • Karrierechancen

Der persönliche Karriereweg sollte (sofern nicht vom Arbeitnehmer gewünscht) nicht mit einer Anstellung im Unternehmen enden. Weiterbildungen, Schulungen und Workshops bieten den Angestellten eine sinnvolle und gern gesehene Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auszubauen oder sich mit neuen Bereichen vertraut zu machen. Wer nicht in die Weiterbildung seiner Mitarbeiter investiert und keine gelegentliche Abwechslung und Aufstiegschancen bietet, bekommt es über kurz oder lang mit unzufriedenen Angestellten zu tun, die sich irgendwann nach einem neuen Arbeitgeber umschauen. Verpassen Unternehmen die Chance, neue Technologien einzuführen und sich somit als moderner Betrieb darzustellen, kann das auf Bewerber abschreckend und altbacken wirken. Natürlich gehört dazu aber auch, dass die Angestellten ernsthaftes Interesse an angebotenen Möglichkeiten zeigen und bereit sind, die erlernten Fähigkeiten im Job anzuwenden.

  • Selbstbestimmtes Arbeiten

Jeder geht unterschiedlich an Aufgaben heran und bringt ganz eigene Qualitäten mit.  Für viele Mitarbeiter spielt die Möglichkeit, selbstbestimmt zu arbeiten, eine zentrale Rolle in der Jobauswahl. Klar, nicht jeder Job oder jedes Aufgabenfeld lässt eine aktive Mitgestaltung zu, aber sich innerhalb einer Anstellung zumindest einen kleinen eigenen Freiraum zu erhalten und Strukturen zu schaffen, kann die Arbeitshaltung stärken. 

  • Work-Life-Balance und Flexibilität

Die Vereinbarung von Familie und Job ist oftmals eines der Grundkriterien für oder gegen ein Angebot. Unternehmen machen sich selbst attraktiver, wenn sie flexible Modelle wie Homeoffice und Gleitzeit ermöglichen. Die Offenheit eines Unternehmens gegenüber Familien lässt sich mitunter auch an anderen Dingen wie zum Beispiel Firmenevents erkennen, zu denen Kinder und Partner eingeladen und herzlich willkommen sind.

  • Gemeinsame Mission

Ein Ziel, das gemeinsam verfolgt wird, stärkt das Engagement und den Zusammenhalt. Ein Job soll nicht nur ein Job sein, sondern auch Sinn ergeben. Hier kann es sich lohnen und die Motivation erhöhen, bewusst nach Zielen Ausschau zu halten, die einen weiterbringen und Mehrwert schaffen nicht nur für das Unternehmen, sondern auch die Mitarbeitenden selbst.

  • Faires Gehalt

Das Gehalt wird immer ein essenzieller Punkt bei der Jobsuche bleiben. Hierüber kann auch Wertschätzung ausgedrückt werden, wenn sich das Gehalt beispielsweise nicht an der tariflichen Untergrenze orientiert. Genauso sieht es mit Zusatzleistungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld sowie Gratifikationen zu Jubiläen, guten Arbeitsleistungen oder ähnlichem aus. Auch Urlaub und unbezahlter Urlaub, um sozialen Engagements oder lang gehegten Träumen und Projekten nachzugehen, wird für die persönliche Entfaltung und die Work-Life-Balance bedeutender und immer mehr in Anspruch genommen.

Wie finde ich den richtigen Arbeitgeber für mich?

Nicht jedes Unternehmen legt Wert auf die gleichen Aspekte. Deswegen sollte jeder für sich selbst schauen, worauf der Fokus für einen liegt und welche Ansprüche an den Arbeitgeber bestehen. So kann schon im Bewerbungsprozess nach entsprechenden Firmen Ausschau gehalten werden, damit die Vorstellungen zueinander passen. Dies sollte auch offen im Gespräch thematisiert werden, damit beide Seiten verstehen, was dem anderen wichtig ist.

Bewertungsportale checken

Wie bewerten ehemalige und aktuelle Mitarbeiter ein Unternehmen? Online-Bewertungsportale wie Kununu oder Xing geben einen ersten Einblick in den Arbeitsalltag. Trotzdem sollte man die Bewertungen mit Vorsicht genießen: Man weiß nie, welches Ziel die Bewertungen verfolgen und ob hinter einem auffallend schlechtem Kommentar nicht ein gefrusteter Mitarbeiter Dampf abgelassen hat. Sind die Einträge aber mehrheitlich schlecht, sollten Bewerber mit besonderer Aufmerksamkeit ins Jobinterview gehen und können gezielt Fragen zu den Punkten stellen, um hierzu die Hintergründe oder die Firmensicht zu erfahren.

Personalberater helfen bei der Suche

Wer bei der Suche nach Auftraggeber oder potenziellen Unternehmen aus zum Beispiel zeitlichen Gründen oder fehlendem Netzwerk auf fachmännische Hilfe setzen möchte, kann die Dienste von  Personalberatungsagenturen in Anspruch nehmen. Neben der Jobvermittlung steht hier vor allem auch die persönliche Beratung im Vordergrund: So werden Bedürfnisse und Wünsche der Bewerber herauskristallisiert und die Personalberater können den Bewerber noch besser und passgenauer bei den Unternehmen vorstellen und auf Interviews vorbereiten. Dazu kommt, dass viele Agenturen häufig direkt in Kontakt mit den Entscheidungsträgern stehen und dadurch wertvolles Feedback erhalten. Professionelle Personalberater greifen außerdem auf ein gut gepflegtes Netzwerk zurück und kennen sich sehr gut mit den Anforderungen im Markt aus. 

 

Fazit

Den perfekten Arbeitgeber gibt es nicht – aber bestimmt auch nicht den perfekten Arbeitnehmer. Die Suche gestaltet sich für beide Seiten oft schwierig und herausfordernd, jedoch ist das Angebot vielfältig und erfahrene Personalberatungsagenturen helfen dem Bewerber, sich einen guten Überblick verschaffen zu können. Stimmen die Grundvoraussetzungen überein und profitieren beide Seiten voneinander, kann eine sehr gute Zusammenarbeit daraus entstehen. Für viele Jobbewerber ist bei der Suche nach einer neuen Anstellung nicht mehr nur das Gehalt ausschlaggebend, sondern vielmehr das Drumherum, was ein Unternehmen ausmacht: Mitspracherecht, Weiterbildungsmöglichkeiten, ein gutes Miteinander, langfristige und transparente Perspektiven im Unternehmen sowie eine flache Hierarchie und ein familiäres Umfeld, sowie moderne und flexible Möglichkeiten, den Arbeitsalltag mitzugestalten.

Sie arbeiten freiberuflich und suchen nach neuen Projekten? Oder Sie sind unzufrieden in Ihrer aktuellen Anstellung und suchen nach neuen Herausforderungen? Wir bringen Sie mit seriösen und fairen Arbeitgebern aus unserem Netzwerk zusammen, in Ihrer Wunschposition. Laden Sie jetzt Ihren Lebenslauf hoch!